Archiv für Februar 2009

Wie linke Medien aus der Krise Kapital schlagen – oder auch nicht.

Alternativen sind gefragt, gerade in Krisenzeiten. Eigentlich – so müsste man meinen – ein Glücksfall für linke Medien. Denn wenn jemand Alternativen präsentieren kann, dann sind sie es. Trotzdem profitieren sie nicht von der Krise.

Weiterlesen bei Nachrichten von heute
(mehr…)

Die Linke Medienakademie 2009

Vier Tage, über 100 Veranstaltungen, über 500 linke Medienschaffende: Das ist die Linke Medienakademie 2009. Bereits zum sechsten Mal treffen sich in Berlin Menschen aus ganz unterschiedlichen Spektren, um gemeinsam zu diskutieren, sich auszutauschen und zu lernen.

Weiterlesen auf jugendzeitung.net
(mehr…)

Online-Petition für ein Grundeinkommen

1.500 Euro für jeden Erwachsenen fordert eine Massenpetition. Unter den Befürwortern des Grundeinkommens ist die Finanzierung durch eine Konsumsteuer umstritten.

Weiterlesen

Menschenkette ums Atomforum

Am Mittwoch gibt’s Proteste in Berlin, weil sich die Atomindustrielobby dort trifft – „zur Informationsvermittlung“, sagt der Geschäftsführer, „als Teil der PR-Strategie“, meinen die Gegner.

Weiterlesen

Kinderporno als Einfallstor

Noch in diesem Frühjahr soll eine Infrastruktur zur Blockade verbotener Internetseiten aufgebaut werden. Die Gespräche drehen sich derzeit ausschließlich um Kinderpornografie. Doch wenn die Infrastruktur steht und die Verfahren eingespielt sind, wird bald auch die Sperrung von links- und rechtsextremistischen Seiten geplant werden oder die von hierzulande verbotenen Glücksspielen oder von Angeboten zum unerlaubten Download von Musik oder …

Weiterlesen