Klima-Knöllchen für Spritschlucker

Da staunten die Autofahrer nicht schlecht: Rote „Klima-Knöllchen“ für Spritschlucker gab es am Samstag in neun Städten Nordrhein-Westfalens. Die symbolischen Strafzettel wurden von rund 100 Jugendlichen verteilt. Aufschrift: „Dein Auto erzeugt zuviel CO2!“

weiterlesen auf wir-klimaretter.de

Mit Listen sind die Jugendlichen am Samstag losgezogen. Dort war der Spritverbrauch verschiedener Automodelle verzeichnet. Wagen, die besonders viel Sprit schlucken, haben ein „Klima-Knöllchen“ unter die Windschutzscheibe geklemmt bekommen. Dabei sei es nicht darum gegangen, „Klimasünder an den Pranger zu stellen“, heißt es in einer Pressemitteilung vom Eine-Welt-Netz NRW , das die Jugendlichen unterstützt hat. Vielmehr sei das Ziel der Aktion gewesen, „ins Gespräch zu kommen, wachzurütteln und Bewusstsein zu wecken für eine klimafreundliche, zukunftsfähige Lebensweise“.

Ins Gespräch gekommen mit den Autofahrern sind die Jugendlichen aber wohl nur selten. „Die meisten waren gerade einkaufen“, berichtet Maxie-Marlene Machill, die auf einem Parkplatz vor einem Supermarkt die roten Zettel verteilt hat. Dennoch hat die 19jährige Schülerin aus der Kleinstadt Telgte interessante Erfahrungen gesammelt: „Erschreckend war, wie viele Leute mit dicken Geländewagen zum Einkaufen fahren“, berichtet sie.

Auch ohne direkten Kontakt zu den Jugendlichen können die Autobesitzer dazugelernt haben. Auf der Rückseite des „Klima-Knöllchens“ sind Vorschläge für eine nachhaltigere Mobilität zu finden – vom Radfahren bis zum Car-Sharing.

Der Aktionstag fand statt im Rahmen der Kampagne „Heiße Zeiten“, die vom Eine-Welt-Netz NRW und der Jugendgruppe „Rettet unseren Planeten “ getragen wird. Im Internet ist auch ein Video aus Münster zu finden.

Originalquelle: wir-klimaretter.de

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • PDF
  • Print
  • RSS