Archiv für Oktober 2009

Letzter Anlauf für klimafreundliche Kleinlaster

EU-Umweltkommissar Dimas möchte CO2-Grenzwerte für Kleinlastwagen einführen: Bis zum Jahr 2016 sollen Neufahrzeuge im Schnitt höchstens 175 Gramm pro Kilometer ausstoßen. Es ist der letzte Versuch der amtierenden EU-Kommission, Vorgaben für Kleinlaster zu erlassen. Doch zufrieden ist niemand – weder Autoindustrie noch Umweltverbände

weiterlesen auf wir-klimaretter.de
(mehr…)

Klimaverhandlung stören?

Die Klimabewegung mobilisiert nach Kopenhagen – doch noch immer ist unklar, was man dort will. Eine Doppelrezension

weiterlesen auf neues-deutschland.de

(mehr…)

CCS – Gefahr für das Trinkwasser?

Unterirdische Einlagerung von Kohlendioxid könnte dafür sorgen, dass Trinkwasser versalzen wird. Experten fordern mehrjährige Untersuchung

weiterlesen auf wir-klimaretter.de
(mehr…)

Grüne fordern mehr Klimaanstrengungen

Grüner Parteitag in Rostock: Bundesregierung soll sich „mit aller Kraft“ für ein gerechtes Klimaabkommen einsetzen. Bisherige Maßnahmen seien unzureichend

weiterlesen auf wir-klimaretter.de
(mehr…)

US-Studie: Agrosprit ist klimaschädlich

Forscher aus den USA zeigen, dass Biokraftstoffe nicht CO2-neutral sind. Deutsche Industrie widerspricht: Europäische Kraftstoffe seien klimafreundlich

weiterlesen auf wir-klimaretter.de
(mehr…)

Dänemark für Klimaabkommen ab 2010

Dänische Regierung will bereits im nächsten Jahr ein Klimaabkommen und fordert Regierungschefs auf, im Dezember selbst nach Kopenhagen zu kommen

weiterlesen auf wir-klimaretter.de

(mehr…)

Kältemittel erhitzt Gemüter

Auto-Klimaanlagen müssen nach einer EU-Vorgabe klimafreundlicher werden. Doch die Autohersteller wollen sich nicht entscheiden, womit sie künftig kühlen werden.

weiterlesen auf taz.de

(mehr…)

Tausende gegen Atomkraft auf der Straße

Im französischen Colmar haben am Samstag mehrere tausend Atomkraftgegner demonstriert. Die Polizei soll deutsche Demonstranten aufgehalten haben

weiterlesen auf wir-klimaretter.de
(mehr…)

Heute: Anti-Atom-Großdemo in Frankreich

Mehrere tausend Atomkraftgegner wollen heute im französischen Colmar gegen eine drohende Laufzeitverlängerung des Reaktors im nahe gelegenen Fessenheim demonstrieren. Doch die Straßen bleiben leer, denn die Organisatoren haben den geplanten Umzug kurzerhand in eine Kundgebung umgewandelt – aus Protest gegen die Vorschriften der Stadt bezüglich der Demoroute

weiterlesen auf wir-klimaretter.de

(mehr…)