Archiv für Dezember 2013

Atomdeal mit Folgen

Die Uranfabrik im westfälischen Gronau soll verkauft werden – so geräuschlos wie möglich. Verliert der Staat damit die Kontrolle über die Atomwaffen-Technik?

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Eigentlich ist Gronau ein beschaulicher Ort in Westfalen. Rund 45.000 Menschen leben hier, direkt an der Grenze zu Holland. Gronau ist aber auch der Ort eines gefährlichen Deals: Die bundesweit einzige Urananreicherungsanlage soll verkauft werden – damit hätten plötzlich nicht mehr Staaten, sondern private Unternehmen die Kontrolle über eine Technologie, die zur Atomwaffenproduktion genutzt werden kann. Solch ein Angebot gibt es nicht alle Tage. Die Liste der Interessenten ist entsprechend lang, die potenziellen Käufer kommen aus aller Welt.

Umweltschützer warnen bereits vor „ernsthaften Sicherheitsproblemen“. Auch die Opposition im Bundestag versucht, das Thema an die Öffentlichkeit zu zerren, aber Linke und Grüne haben es nicht leicht – und mit der Großen Koalition dürfte es noch schwieriger werden. (mehr…)

atomkraft atomwaffen bundesregierung eon gronau privatisierung rwe urananreicherung urananreicherungsanlage uranfabrik atomkraft atomwaffen bundesregierung eon gronau privatisierung rwe urananreicherung urananreicherungsanlage uranfabrik

Die Elite vermisst die FDP

Was halten Deutschlands Unternehmensmanager von der großen Koalition? Die Meinungsforschung hat das untersucht. Die Ergebnisse sind durchaus aufschlussreich

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Der Begriff der „Elite“ ist in Deutschland immer noch negativ besetzt. Deutlich besser hört es sich an, wenn über „Spitzenmanager“ oder „Top-Entscheider“ gesprochen wird. Umso erstaunlicher ist es, dass die Umfrage der Wirtschaftszeitung Capital den Titel „Elite-Panel“ trägt. Zweimal pro Jahr beauftragt das Monatsblatt das Allensbach-Institut für Demoskopie, um herauszufinden, wie Deutschlands Elite aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung wirklich tickt. So auch jetzt wieder. (mehr…)

elite fdp mietpreisbremse mindestlohn schwarz grün spd union unternehmen wirtschaft elite fdp mietpreisbremse mindestlohn schwarz grün spd union unternehmen wirtschaft

Beziehungs-Killer: Fleisch

Viele Vegetarier suchen nach Partner oder Partnerin mit den gleichen ethischen Idealen. Können die falschen Essvorlieben eine Beziehung zerstören?

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Nein, ich finde es völlig okay, dass sie nicht mit mir zusammen sein wollte. Sie war Veganerin, ich nur Vegetarier. Und so hat sie nach wenigen Tagen Schluss gemacht, bevor es richtig begonnen hatte. Als ich Freunden von der missglückten Beziehung erzählt habe, waren einige total entsetzt: Typisch Veganer! Erpressen in ihrem missionarischen Eifer jetzt sogar noch ihre Partner! Unverschämt!

Ich habe widersprochen. Es ist doch klar, dass eine Beziehung eine freiwillige Angelegenheit ist. Jeder bestimmt selbst, welche Partner infrage kommen und welche nicht. Und natürlich müssen die Grundlagen stimmen, dazu gehören auch ethische Überzeugungen. (mehr…)

beziehung fleisch liebe sex tiere tierschutz veganismus vegetarismus beziehung fleisch liebe sex tiere tierschutz veganismus vegetarismus

Ein Weihnachtsgeschenk für Linksextremisten

Die neue SPD-Familienministerin Manuela Schwesig kündigt an, die Extremismusklausel abzuschaffen. Jetzt können Linksextremisten wieder Staatskohle bekommen. Endlich!

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Es gibt demnächst wohl eine Art staatliche Wiedergutmachung für das Wochenende in Hamburg. Die Linksextremisten haben in der Hansestadt mal wieder die Staatsgewalt zu spüren bekommen. Wer für das alternative Kulturzentrum „Rote Flora“ demonstriert hat, wurde von der Polizei mit Tränengas und Wasserwerfern begrüßt. Leider ist die Dusche im Freien ein ungünstiger Ort zum Lesen. Und der Spiegel gehört ja auch schon länger nicht mehr zur linken Standardlektüre. Und so dürften die meisten Linksextremisten von ihrem Weihnachtsgeschenk noch gar nichts erfahren haben, das sie sich mit dem Hamburg-Wochenende redlich verdient haben. (mehr…)

extremismus extremismusklausel extremismustheorie linksextremismus manuela schwesig rechtsextremismus extremismus extremismusklausel extremismustheorie linksextremismus manuela schwesig rechtsextremismus

„Die Abmahn-Industrie brummt wie nie zuvor“

Die Diskussion über Redtube läuft falsch, sagt der Piraten-Politiker Bruno Kramm. Eigentlich müsse über die Legalisierung der nichtkommerziellen Kopie gesprochen werden

Interview: Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

der Freitag: Herr Kramm, zehntausende Internetnutzer wurden abgemahnt, weil sie Videos auf Redtube gesehen und damit angeblich gegen das Urheberrecht verstoßen haben. Die Piratenpartei hat dazu Unterlagen zugespielt bekommen und veröffentlicht. Die zeigen, wie eine Anwaltskanzlei mit Massen-Abmahnungen ihr Geld verdient. Sind Sie als Urheberrechtsbeauftragter der Piratenpartei stolz, dass die Öffentlichkeit jetzt endlich über den Umfang dieser Abmahn-Praxis Bescheid weiß?

Bruno Kramm: Redtube ist nur die Spitze vom Eisberg. Unbemerkt von der Öffentlichkeit werden auch zahlreiche andere Internetnutzer wegen angeblicher Urheberrechtsverstöße zur Kasse gebeten – und viele zahlen aus Angst vor unkalkulierbaren Kosten. Die Abmahn-Industrie brummt wie nie zuvor. Sie stellt im Internet Honigtöpfe auf, etwa Videoclips wie zum Beispiel im aktuellen Redtube-Fall. Damit werden Leute angelockt, die gucken das und gegen die wird dann vorgegangen wie im aktuellen Beispiel. (mehr…)

download internet piratenpartei redtube streaming urheberrecht download internet piratenpartei redtube streaming urheberrecht

Ein zweiter Joschka Fischer

Der hessische Grünen-Chef Tarek Al-Wazir hat vieles gemeinsam mit Joschka Fischer: erst ausgegrenzt, dann aufgestiegen. Wirft jetzt auch Al-Wazir seine Ideale über Bord?

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Der Koalitionsvertrag in Hessen ist fertig, am Wochenende entscheidet ein Parteitag der Grünen über die Zusammenarbeit mit der CDU. Es sieht gut aus für den grünen Landesvorsitzenden Tarek Al-Wazir: Er könnte in die großen Fußstapfen des Joschka Fischer treten. Die beiden haben mehr gemeinsam, als man vielleicht denkt. Und das verheißt nichts Gutes. (mehr…)

grüne hessen joschka fischer tarek al wazir grüne hessen joschka fischer tarek al wazir

Die Lehren aus Redtube

Zehntausende Porno-Gucker sollen zahlen, wegen angeblicher Verstöße gegen das Urheberrecht. Wir brauchen eine Klarstellung im Gesetz – und einen öffentlichen Porno-Kanal

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Die Huffington Post Deutschland hat offenbar nichts verstanden. Als bekannt wurde, dass Nutzer des Porno-Portals Redtube wegen angeblicher Verstöße gegen das Urheberrecht abgemahnt wurden, veröffentlichte das Online-Magazin eine Art Service-Artikel, wie man denn nun andere Sex-Internetseiten finde. Als ob Redtube geschlossen worden wäre. Als ob man auf anderen Seiten vor Abmahnungen geschützt wäre.

Deutschland erlebt derzeit die größte Abmahnwelle seiner Geschichte. Zehntausende Internetnutzer wurden aufgefordert, 250 Euro zu zahlen und eine Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Am Wochenende hat die Abmahn-Kanzlei dann angekündigt: Redtube war nur ein „Testballon“. Demnächst wolle man auch gegen Nutzer anderer Portale vorgehen. Wird demnächst ganz Deutschland in die Geiselhaft der Abmahn-Industrie genommen? Die Politik muss dringend handeln und klarstellen: Streaming ist erlaubt. (mehr…)

abmahnung internet justiz porno redtube sex streaming urheberrecht abmahnung internet justiz porno redtube sex streaming urheberrecht

Dein Freund und Amtshelfer

Deutsche Soldaten sollen künftig bei der Bearbeitung von Asylanträgen helfen. Das verkürzt zwar die Wartezeit, aber die Gesellschaft wird weiter militarisiert

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Hat eigentlich jemand mal darüber nachgedacht, wie sich Flüchtlinge dabei fühlen würden, wenn sie hierzulande Asyl beantragen und dabei Leuten gegenübersitzen, die geschworen haben, Deutschland „tapfer zu verteidigen“?

Es hört sich fast an wie ein schlechter Scherz: Bundeswehr-Soldaten sollen künftig bei der Bearbeitung von Asylanträgen helfen. Die Armee hat dem Bundesamt für Migration Amtshilfe angeboten. Grund ist eine Passage im Koalitionsvertrag zwischen SPD und Union, die vorsieht, dass Asylanträge künftig in maximal drei Monaten entschieden werden sollen. Derzeit müssen Flüchtlinge in Extremfällen mehr als zwei Jahre auf einen Bescheid warten. (mehr…)

amtshilfe armee asyl asylantrag bundeswehr militarisierung soldat amtshilfe armee asyl asylantrag bundeswehr militarisierung soldat

Ein Sieg der Spitzenklasse

Die meisten Sozialdemokraten stimmen für die Große Koalition – ein Sieg der Parteiführung, der gut vorbereitet war. Künftig muss der Basisentscheid demokratischer werden

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Am Ende ist nochmal alles gut gegangen für Sigmar Gabriel. Bei der Abstimmung der SPD-Mitglieder haben sich drei Viertel für den Koalitionsvertrag mit der Union ausgesprochen. Damit ist die Strategie des SPD-Vorsitzenden Gabriel aufgegangen. Er hatte richtig kalkuliert: Die Basis würde die Parteiführung nicht stürzen.

Dass das Ergebnis für die Große Koalition so deutlich ausfällt, hat jedoch nicht nur damit zu tun, dass die Basis große Angst vor Neuwahlen hatte. Diese wären nach einem Scheitern der schwarz-roten Pläne durchaus wahrscheinlich gewesen und hätten wohl zu einer schwarz-gelben oder rein schwarzen Mehrheit im Parlament geführt. Nein, das Ergebnis des Mitgliederentscheids zeigt auch, wie stark die Parteispitze ihre Basis beherrscht. Es ist ein Sieg der SPD-Spitzenklasse. Und er wurde gut vorbereitet. (mehr…)

basisdemokratie basisentscheid demokratie große koalition groko mitgliederentscheid spd basisdemokratie basisentscheid demokratie große koalition groko mitgliederentscheid spd

Auf keinen Fall Argumente

Wer ist der größte Populist Deutschlands? Satire-Gruppen verleihen einen Negativpreis: den „Goldenen Föhn“. Aber wer kann darüber lachen?

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Es ist nicht leicht, zwischen populär und populistisch zu unterscheiden. Es geht dabei um Politik und eine wie auch immer geartete „Nähe zum Volk“. Ist sie gut, ist sie schlecht? Man sollte meinen, dass man eine Antwort bekommt bei der Verleihung des „ersten Populismus-Award Deutschlands“. Doch die Organisatoren, verschiedene Satire-Gruppen, nutzen die Veranstaltung eher zum gegenseitigen Kennenlernen, zum Austauschen und zur Selbstbespaßung. Was Populismus ist, weiß man am Ende des Abends nicht – dafür aber, wie einfach Satire sein kann: Ein paar Politiker-Zitate vorlesen und schon lacht das Publikum. (mehr…)

die partei goldener föhn populismus preisverleihung satire die partei goldener föhn populismus preisverleihung satire