Archiv für April 2014

Der grüne Schund

Wie trenne ich den Müll korrekt? Heute blickt kaum noch jemand durch. Dabei könnte alles so einfach sein – wenn die Politik im Sinne der Bürger handeln würde

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Im Mülltrennen sind die Deutschen Weltmeister, zumindest wenn man im Ausland fragt. In Wirklichkeit blickt aber kaum einer durch, viele scheitern schon am Kleiderbügel: Wenn er zur Verpackung gehört, muss er in die Gelbe Tonne. Wurde er dagegen einzeln gekauft, kommt er in den Hausmüll. Weil das selbst rudimentärstem Alltagswissen über Recycling widerspricht, geben aber viele Leute einfach alles zum Grünen Punkt. Dafür existiert sogar ein Fachbegriff: intelligente Fehlwürfe. (mehr…)

abfall grüner punkt müll mülltrennung recycling abfall grüner punkt müll mülltrennung recycling

Falsche Freunde des Klimas

Im neuen Report des Weltklimarats präsentieren die Wissenschaftler auch zwei umstrittene Maßnahmen: Atomkraft und CCS-Technik. Können wir nur so die Erderwärmung stoppen?

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Es ist nicht fünf vor zwölf, sondern fünf nach zwölf. Um die Erderwärmung zu stoppen, reicht es nicht mehr, weniger Abgase in die Welt zu pusten. Nein, der Atmosphäre muss das Kohlendioxid sogar wieder entzogen werden, wenn das Zwei-Grad-Ziel noch erreicht werden soll. Der neueste Bericht des Weltklimarats IPCC ist ein Warnruf. Die Experten schlagen zur Weltrettung die weitere Nutzung der Atomkraft vor und die Verpressung von Klimagasen in tiefe Gesteinsschichten – die sogenannte CCS-Technik. Dürfen die das? (mehr…)

atomkraft ccs energie erderwärmung ipcc klima klimaschutz weltklimarat atomkraft ccs energie erderwärmung ipcc klima klimaschutz weltklimarat

Endlager-Farce 2.0

Die Umweltverbände boykottieren die neue Endlager-Kommission. Damit wird die Arbeit des Gremiums zu einer Alibi-Veranstaltung, die keinen Konsens bringt. Wer ist schuld?

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Wie oft haben sich die Politiker damit gebrüstet, dass bei der neuen Suche nach einem Endlager für Atommüll alle Gesellschaftsteile einbezogen werden. Und nun das: Heute soll die Atommüll-Kommission eingesetzt werden und es zeichnet sich ab: Die Umweltverbände boykottieren! Allen Beteiligten ist klar, dass die Kommission so zur Farce werden muss. Zu einer Alibiveranstaltung, um den Gesetzesauftrag zu erfüllen. Eigentlich soll das Gremium Leitlinien zur Endlagersuche diskutieren und einen Konsens finden. Letzteres ist ohne Umweltschützer aber ausgeschlossen. Fragt sich nur: Wer ist schuld daran? (mehr…)

atomkraft atommüll ausgestrahlt bund endlager endlagersuche energie kommission ngo atomkraft atommüll ausgestrahlt bund endlager endlagersuche energie kommission ngo

Ich bin doch schlicht blöd

Media Markt darf für jede Eins auf dem Zeugnis einen Rabatt von zwei Euro gewähren. Diese Aktion gefährdet nicht nur den Schulfrieden, sondern auch die Lust am Lernen

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Kluge Schüler kaufen bei Media Markt – dort bekommen sie für jede Eins auf dem Zeugnis einen Preisnachlass von zwei Euro. Was vor drei Jahren als Marketing-Gag des Elektrohändlers gedacht war, wurde bald zum Fall fürs Gericht. Verbraucherschützer klagten und unterlagen Ende vergangener Woche in höchster Instanz. Jetzt ist klar: Die Rabattaktion war zulässig. Sinnvoll aber ist sie damit noch lange nicht. Im Gegenteil, sie gefährdet den Schulfrieden und sogar die Leistungsfähigkeit der Kinder. (mehr…)

bildung leistung leistungsprinzip media markt noten schule zeugnis bildung leistung leistungsprinzip media markt noten schule zeugnis

Die Mär vom Wettbewerbsnachteil

Die Industrierabatte beim Ökostrom sollen Arbeitsplätze sichern. In Wirklichkeit betreibt die Regierung so aggressive Standortpolitik auf Kosten der Bürger und der Umwelt

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Ein Gepenst geht um im Wirtschaftsministerium. Das Gespenst der De-Industrialisierung. SPD-Minister Sigmar Gabriel sagte kürzlich dem Spiegel, er müsse „verhindern, dass wegen der hohen Strompreise die Industrie in Scharen aus Deutschland abwandert“. Die Gefahr der De-Industrialisierung sei „keine plumpe Propaganda der Wirtschaft, sondern bittere Realität“.

Die großen Worte richten sich an einen großen Gegner. Die EU-Kommission kämpft seit Jahren gegen die Industrieprivilegien bei der deutschen Ökostromförderung, an denen die Bundesregierung so vehement festhält. Jetzt muss schnell ein Kompromiss gefunden werden, wenn das Bundeskabinett in der kommenden Woche den Entwurf des Erneuerbare-Energien-Gesetzes beschließen will. Am Montag erklärte Gabriel, dass 500 Firmen ihre Privilegien verlieren sollen – das heißt aber auch: Mehr als 1.500 Unternehmen werden sie behalten.

Hier zeigt sich idealtypisch die Haltung der schwarz-roten Bundesregierung zur Energiewende: Die Konzerne sollen profitieren – auf Kosten der Bürger und der Umwelt. (mehr…)

ökostrom energie energiewende eu eu kommission industrierabatte sigmar gabriel wettbewerb ökostrom energie energiewende eu eu kommission industrierabatte sigmar gabriel wettbewerb

Hilft eine SMS gegen das Schuleschwänzen?

In einem Modellprojekt werden Schüler per Handy an ihren Unterricht erinnert. Die SMS scheint auf den ersten Blick nützlich, in Wirklichkeit ist die Neuerung gefährlich

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Manchmal kann eine SMS Wunder bewirken. Glaubte zumindest die Berliner Landespolitik, als sie ein Modellprojekt gegen das Schuleschwänzen beschloss. An zehn Schulen sollte getestet werden, ob sich die Fehlzahlen verringern, wenn die Schüler per Handy an ihr Fernbleiben erinnert werden. Inzwischen ist das Modellprojekt auf eine Berufsschule geschrumpft und die Politik wäre gut beraten, das Vorhaben nach der Proberunde zu beerdigen. (mehr…)

überwachung bildung handy schule schulpflicht schwänzen sms überwachung bildung handy schule schulpflicht schwänzen sms

Klar zur Wende

Warum ist der Strom so teuer? Ist der Atomausstieg unumkehrbar? Hier werden die acht wichtigsten Fragen zur Energiewende beantwortet

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Warum wird der Strom durch die Energiewende teurer?

Wer ein Windrad oder eine Solaranlage betreibt, kann seinen Strom an den örtlichen Netzbetreiber verkaufen. Es gibt dabei eine Abnahmepflicht und feste Preise pro Kilowattstunde. Der Strom wird dann an die großen Übertragungsnetzbetreiber weitergegeben und von ihnen an der Börse verkauft. Weil der Erlös dort meist geringer ist als die staatlich garantierte Vergütung für den Anlagenbetreiber, entsteht ein Fehlbetrag. Dieser wird auf alle Stromverbraucher in Deutschland umgelegt. 2014 muss zum Beispiel ein Dreipersonenhaushalt ungefähr 18 Euro im Monat zahlen. Die Großindustrie bekommt Rabatte. (mehr…)

ökostrom atomausstieg atomkraft eeg energie energiewende erneuerbare energien fracking kohlekraft strompreis ökostrom atomausstieg atomkraft eeg energie energiewende erneuerbare energien fracking kohlekraft strompreis