Archiv für August 2014

Ice Bucket Challenge? Fuck off!

Spaß haben und Gutes tun? Wer sich mit Eiswasser überschüttet und gegen die ALS-Krankheit spendet, übersieht die Nachteile – von Managergehältern bis zu Tierversuchen

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Es ist nicht leicht, gegen den neuesten Trend anzuschreiben: Zehntausende, wenn nicht gar hunderttausende Menschen schütten sich einen Eimer Eiswasser über den Kopf, stellen ein Video ins Netz und spenden für die Erforschung der seltenen Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS. Dann nominieren sie drei weitere Personen, die es ihnen nachtun sollen. Eine lustige Aktion für einen guten Zweck – wer könnte schon was dagegen sagen?

Die meisten Teilnehmer haben ihren Spaß und denken nicht nach. Sie übersehen die Nachteile des sogenannten „Ice Bucket Challenge“. Davon gibt es einige: Der neue Spendensport übt sozialen Druck aus, ist gefährlich, finanziert reiche Manager und Tierversuche und obendrein verhindert er indirekt die Erforschung der gefährlichsten Krankheiten der Welt. (mehr…)

als buko pharmakampagne gesundheit ice bucket challenge icebucketchallenge krankheit tiere tierversuche video wassereimer als buko pharmakampagne gesundheit ice bucket challenge icebucketchallenge krankheit tiere tierversuche video wassereimer

Anti Milch – pro Gesundheit?

Veganer werben für eine NDR-Doku, die alle erdenklichen Gesundheitsgefahren von Milch zeigt. Doch es gibt bessere Gründe, auf Produkte vom Tier zu verzichten

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Straßenprotest in Zeiten der Sozialen Medien: Tierfreunde greifen zur Kreide und werben auf dem Asphalt für Youtube – und ein Video, das man dort unter dem Suchbegriff Milch ganz oben in der Trefferliste findet. Eine NDR-Doku befasst sich da mit den Gesundheitsgefahren und spielt Veganern in die Hände. Es geht gegen die Milch. Ihre Produktion kann nicht nur Tierausbeutung bedeuten, sondern Milch macht womöglich auch noch krank – Asthma, Diabetes, Hautkrankheiten.

Müssen wir deshalb alle auf Produkte vom Tier verzichten? Nein, diese Missionierungsstrategie der Veganer dürfte nicht aufgehen. Zwar ist die Idee grundsätzlich nicht schlecht, mit Gesundheitsvorteilen zu werben, statt Menschen ein schlechtes Gewissen zu machen. Dadurch kann man vielleicht auch jene erreichen, die sonst schreckliche Bilder aus der Massentierhaltung schnell wegklicken. Dennoch ist es nicht ratsam, die ethischen Aspekte des Veganismus zu vernachlässigen. (mehr…)

gesundheit milch straßenkampagne tiere veganer veganismus gesundheit milch straßenkampagne tiere veganer veganismus

Wir sind Spion

Die jüngste BND-Affäre lehrt uns: Wir können der NSA gar keinen guten Geheimdienst entgegensetzen. Da hilft nur noch Abrüstung

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Das Wochenende vor einer Woche dürfte sich Angela Merkel anders vorgestellt haben. Zunächst berichtet die Süddeutsche Zeitung, dass der Bundesnachrichtendienst BND die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton abgehört hat. Dann enthüllt der Spiegel, dass auch ihr Nachfolger John Kerry ins Visier des deutschen Auslandsgeheimdienstes geriet. Und dass die Türkei überwacht wird und bis heute ganz offiziell als sogenanntes Aufklärungsziel gilt. Die Empörung des NATO-Verbündeten ließ nicht lange auf sich warten. Nun soll es wohl ein Treffen zwischen den Geheimdienstchefs beider Länder geben, um die Wogen wieder etwas zu glätten. An diesem Wochenende wurde nun bekannt, dass auch das NATO-Land Albanien seit vielen Jahren überwacht wird.

Aber war da nicht was? „Ausspähen unter Freunden, das geht gar nicht“, waren doch Merkels Worte gewesen, nachdem bekannt wurde, dass die NSA ihr Handy abgehört hatte. Die aktuelle BND-Affäre dürfte ihr daher jetzt höchst peinlich sein, doch vorerst reagiert sie wie immer und sitzt das Ganze erst einmal aus. Aus all diesen kleinen und großen Affären ließe sich aber durchaus etwas lernen: Es bringt nichts, dem bösen US-Geheimdienst einen guten deutschen Geheimdienst entgegensetzen zu wollen. Das wäre ein aussichtsloses Unterfangen. Jeder Geheimdienst führt ein Eigenleben, das sich nicht kontrollieren lässt. Die einzig sinnvolle Antwort auf die NSA-Enthüllungen wäre daher eine weltweite Abrüstungsinitiative in Sachen Spionage. (mehr…)

bnd demokratie geheimdienst spionage türkei usa bnd demokratie geheimdienst spionage türkei usa

Ein Lichtblick immerhin

Wie Deutschland mit Flüchtlingen in Abschiebehaft umgeht, ist unzulässig, urteilte der Europäische Gerichtshof. Jetzt hoffen die Betroffenen. Aber wird es wirklich besser?

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Sie sitzen unschuldig hinter Gittern. In Deutschland. Ihr einziges Verbrechen: Sie besitzen den falschen Pass. Abschiebehäftlinge gehören zu den Entrechteten unserer Gesellschaft. Sie haben oft traumatische Erlebnisse hinter sich, suchen Schutz in Deutschland, werden aber hier wie Straftäter behandelt und verstehen die Welt nicht mehr: Die Antirassistische Initiative Berlin hat dokumentiert, dass sich seit 1993 mehr als 60 Menschen in deutscher Abschiebehaft das Leben genommen haben. (mehr…)

abschiebehaft abschiebung asyl asylpolitik büren berlin bgh eu eugh flüchtlinge gefängnis jva abschiebehaft abschiebung asyl asylpolitik büren berlin bgh eu eugh flüchtlinge gefängnis jva

Gibt es gute Rüstungsexporte?

Gregor Gysi wollte Waffen nach Kurdistan liefern lassen, nun hat er seine Meinung geändert. Gut so. Rüstungsexporte lassen sich nicht kontrollieren, sie töten Unschuldige

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Es sollte wohl eine Art Falle sein, die der Deutschlandfunk-Journalist dem Linken-Politiker Wolfgang Gehrke stellen wollte. Wie steht die Linkspartei zum Waffenembargo gegen Russland? Schlägt sich Gehrke als vermeintlicher Putin-Versteher auf die Seite von Russland und lehnt den Exportstopp ab, so müsste er die friedenspolitischen Positionen seiner Partei aufgeben. Aber Gehrke ist clever und antwortet, er wolle das Embargo „toppen“. Er sei dafür, „dass künftig Rüstungsexporte generell verboten werden aus Deutschland“. Das war vor rund zwei Wochen.

An diesem Dienstag hatte Gehrke einen neuen Gegenspieler: keinen Journalisten, sondern seinen eigenen Fraktionschef. Gregor Gysi war auf einmal für Rüstungsexporte. (mehr…)

frieden friedenspolitik gregor gysi is kurdistan linke linkspartei rüstung rüstungsexport waffen frieden friedenspolitik gregor gysi is kurdistan linke linkspartei rüstung rüstungsexport waffen

Die E-Mail, das unverstandene Wesen

Auch 30 Jahre nach der ersten elektronischen Nachricht haben die Leute noch nicht gelernt, wie sie richtig damit umgehen. Immer wieder kommt es zu heftigen Unfällen

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Es war eine kühne Prognose, die in der Computer-Zeitschrift 64′er zu lesen war: „Immer deutlicher zeichnet sich ab, daß die Computer bald auch die Übermittlung von Briefen und Mitteilungen einschneidend verändern werden.“ Wenige Wochen später – heute ziemlich genau vor 30 Jahren – wurde die erste E-Mail verschickt, inzwischen ist die elektronische Kommunikation aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken.

Trotzdem verhalten sich die meisten Menschen im Umgang mit E-Mails wie kleine Kinder, die ein neues Spielzeug entdeckt haben. Das führt regelmäßig zu Katastrophen, wovon es nur die größten in die Berichterstattung der Medien schaffen. (mehr…)

bundestag computer e mail internet kommunikation telefon bundestag computer e mail internet kommunikation telefon