Tag-Archiv für 'auto'

Das autonome Auto

Der Hersteller soll haften, wenn ein Auto selbst lenkt und einen Unfall baut. Doch so leicht ist das nicht

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Der Tesla-Fahrer war tot, und die Hoffnungen auf einen viel sichereren Straßenverkehr durch selbstfahrende Autos erschienen fraglicher denn je: Schon im Mai waren in Florida ein Tesla-Sportwagen im Autopilotmodus und ein Lastwagenanhänger zusammengeprallt. Erst im Juli aber wurde dies publik. Der 40-jährige Joshua Brown war in seinem Tesla Model S zum ersten Verkehrstoten in einem selbstfahrenden Auto geworden. Der Grund: Die Elektronik hatte den abbiegenden Lkw wegen dessen weißer Farbe nicht vom hellen Himmel unterscheiden können und ihn mit voller Geschwindigkeit in den Lastwagenanhänger gesteuert. (mehr…)

alexander dobrindt auto automatisiertes fahren automobil autopilot gefahren marion jungbluth regelungen selbstfahrende autos tesla alexander dobrindt auto automatisiertes fahren automobil autopilot gefahren marion jungbluth regelungen selbstfahrende autos tesla

Stau im Kopf

Die Regierung will eine teure und komplizierte Pkw-Maut einführen. Dabei gibt es bessere Alternativen. Wie wäre es etwa mit einer höheren Besteuerung von Benzin?

Von Felix Werdermann


weiterlesen auf freitag.de

Die „Ausländer-Maut“ hat Verkehrsminister Alexander Dobrindt aus seinen öffentlichen Reden verbannt. Die Zuhörer könnten auf den Gedanken kommen, dass Dobrindts Lieblingsprojekt gegen das Europarecht verstößt, das eine Diskriminierung von EU-Bürgern untersagt. Der CSU-Politiker spricht lieber von einer „Infrastrukturabgabe“, die sei „fair, sinnvoll und gerecht“. In dieser Woche soll das Maut-Gesetz in den Bundestag eingebracht werden. Für die Opposition ein gefundenes Fressen: Die Koalition muss das Gesetz vor allem deshalb beschließen, weil es sich um ein Wahlkampfversprechen der CSU handelt. Doch wer die Maut nur als Wählergeschenk abtut, macht es sich zu leicht. (mehr…)

abgabe alexander dobrindt ausländer auto csu eu infrastrukturabgabe maut pkw steuer teuer abgabe alexander dobrindt ausländer auto csu eu infrastrukturabgabe maut pkw steuer teuer

Syriza ohne Limousinen – ist das Populismus?

Die neue Linksregierung in Griechenland will die teuren Dienstwagen verkaufen. Stattdessen fahren Minister mit Privatwagen, Taxi oder Motorrad. Warum das über Symbolpolitik hinausgeht

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Billige Effekthascherei oder sinnvolle Realpolitik? Die Minister der neuen griechischen Linksregierung verzichten auf ihre Limousinen und fahren mit ihrem Privatwagen, Taxi oder Motorrad. Und wenn die Syriza-Politiker fliegen, sollen sie ebenfalls sparsam sein und in der billigeren Economy-Klasse sitzen. Ein erstes Foto mit Finanzminister Giannis Varoufakis im Flugzeug geht bereits um die Welt, über den Kurznachrichtendienst Twitter. (mehr…)

auto bmw co2 dienstwagen griechenland hubertus zdebel syriza umwelthilfe auto bmw co2 dienstwagen griechenland hubertus zdebel syriza umwelthilfe

Die liebsten Autokennzeichen der Nazis

Die Linksfraktion erkundigt sich nach „sittenwidrigen Kfz-Kennzeichen“, den modernen Nazi dürfte das interessieren. Gehören bestimmte Buchstabenkombinationen verboten?

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Was macht eigentlich die größte Oppositionsfraktion im Bundestag? Die Linke nimmt sich jetzt der wirklich wichtigen Dingen an, die viele Bürger umtreiben. Deshalb hat sie einen Katalog aus zehn Fragen an die Bundesregierung gerichtet mit dem Titel „Sittenwidrige Kfz-Kennzeichen“. Eine passende Überschrift wäre auch gewesen: „Tipps für den modernen Nazi-Autofahrer“. (mehr…)

auto code kfz kfz kennzeichen linke linksfraktion nazis auto code kfz kfz kennzeichen linke linksfraktion nazis

Auf Kosten der anderen

Die Bundesregierung verhindert in Brüssel strengere CO2-Grenzwerte für Autos. Werden dadurch Arbeitsplätze gesichert? Nur in Deutschland, der Rest Europas ist Merkel egal

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Nun hat sie es also doch noch geschafft. Angela Merkel hat zwar keine neue Bundesregierung gebildet, aber schon mal – quasi als vorgezogene Amtshandlung – den Klimaschutz auf EU-Ebene blockiert. Eigentlich gibt es bereits einen Kompromiss zwischen Parlament und den Mitgliedsstaaten: Neue Pkw sollen im Jahr 2020 nur noch durchschnittlich 95 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen dürfen. Nun jedoch wollen die EU-Staaten den Vorschlag auf Druck von Merkel doch noch ändern.

Merkels Umweltminister Peter Altmaier kramte das Totschlagargument aus der Mottenkiste: Man müsse Umweltschutz und Erhalt von Arbeitsplätzen „unter einen Hut bringen“. Was der CDU-Politiker verschweigt: dass es der Bundesregierung nur um deutsche Arbeitsplätze geht. Die französischen und italienischen Autohersteller profitieren nämlich von strengeren Grenzwerten, weil ihre Wagen schon heute vergleichsweise sparsam fahren. Die Autos von Renault und Peugeot-Citroën emittieren durchschnittlich 122 und 125 Gramm CO2, bei Fiat sind es sogar nur 118 Gramm. (mehr…)

abgase angela merkel auto co2 eruopäische union eu europa lobbyismus pkw abgase angela merkel auto co2 eruopäische union eu europa lobbyismus pkw