Tag-Archiv für 'co2'

Eine große Luftnummer

Der Flugverkehr soll seine CO2-Emissionen künftig deckeln. Doch das nun beschlossene Abkommen hat viele Lücken

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Als der Klimavertrag in Paris endlich stand, haben Politiker und Diplomaten gejubelt. Das war Ende des vergangenen Jahres. Jetzt wäre die Zeit, zu weinen. Die UN-Organisation für zivile Luftfahrt ICAO hat ein nahezu ungebremstes Wachstum des Flugverkehrs erlaubt, dabei ist das Fliegen die klimaschädlichste Methode der Fortbewegung. (mehr…)

co2 co2 emissionen flugverkehr flugzeug icao klima klimaschutz klimavertrag luftverkehr mobilität umwelt co2 co2 emissionen flugverkehr flugzeug icao klima klimaschutz klimavertrag luftverkehr mobilität umwelt

Vorsicht, Geisterfahrer!

Abgasskandal: VW ist kein Einzelfall, viele Hersteller schummeln. Doch die Regierung lässt sich von den Lobbyisten einlullen. Zeit für eine ganz andere Politik

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Sollen wir lachen oder weinen? Mehr als ein halbes Jahr hat CSU-Verkehrsminister Alexander Dobrindt gebraucht, um prüfen zu lassen, ob die Abgasmanipulation von VW ein Einzelfall war oder nicht. Nun hat er Ergebnisse seiner Untersuchungskommission präsentiert. Sie bestätigen, was Messstationen in deutschen Städten regelmäßig nahelegen und Kenner der Branche ohnehin seit Jahren wissen: Nahezu alle Autohersteller schummeln gewaltig bei den Abgaswerten. (mehr…)

abgas abgasskandal alexander dobrindt autoindustrie autopolitik autos co2 csu emissionen luftverschmutzung verkehr wirtschaft abgas abgasskandal alexander dobrindt autoindustrie autopolitik autos co2 csu emissionen luftverschmutzung verkehr wirtschaft

Kein Grund für Überschwänglichkeit

Selbst Umweltschützer jubeln über das Pariser Klimaschutz-Abkommen. In der Tat wurden Erfolge erzielt, doch die Beschlüsse haben ihre Haken

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

In Paris wurde ein neues Klimaabkommen beschlossen und selbst Umweltschützer sind begeistert. „Der internationale Klimaschutz hat einen großen Sprung nach vorn gemacht“, sagt etwa Regine Günther vom WWF Deutschland. Greenpeace ist etwas zurückhaltender. „Paris gibt der Welt Hoffnung“, sagt deren Klimaexperte Martin Kaiser. „Doch der Text ist übersät mit den Fingerabdrücken von Industrielobbyisten, die unseren Planeten und seine Atmosphäre zerstören.“ In der Tat gibt der Vertrag Grund zur Hoffnung, dass der Planet noch gerettet wird – aber keinen Grund zu überschwänglicher Freude. (mehr…)

co2 emissionen klima klimagipfel klimakonferenz klimaschutz klimaserie2015 paris un zwei grad ziel co2 emissionen klima klimagipfel klimakonferenz klimaschutz klimaserie2015 paris un zwei grad ziel

Syriza ohne Limousinen – ist das Populismus?

Die neue Linksregierung in Griechenland will die teuren Dienstwagen verkaufen. Stattdessen fahren Minister mit Privatwagen, Taxi oder Motorrad. Warum das über Symbolpolitik hinausgeht

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Billige Effekthascherei oder sinnvolle Realpolitik? Die Minister der neuen griechischen Linksregierung verzichten auf ihre Limousinen und fahren mit ihrem Privatwagen, Taxi oder Motorrad. Und wenn die Syriza-Politiker fliegen, sollen sie ebenfalls sparsam sein und in der billigeren Economy-Klasse sitzen. Ein erstes Foto mit Finanzminister Giannis Varoufakis im Flugzeug geht bereits um die Welt, über den Kurznachrichtendienst Twitter. (mehr…)

auto bmw co2 dienstwagen griechenland hubertus zdebel syriza umwelthilfe auto bmw co2 dienstwagen griechenland hubertus zdebel syriza umwelthilfe

Versuchen wir das Unmögliche!

Die Klimaverhandlungen in Peru über CO2-Reduktionen scheinen so gelaufen zu sein wie immer. Doch wer genau hinschaut, erkennt eine neue Strategie – und die gibt Hoffnung

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Es ist zu einem Ritual geworden: Immer kurz vor Weihnachten treffen sich die Klimadiplomaten aus aller Welt zu einer Konferenz, diskutieren eifrig, verlängern das Treffen noch, um nach teils schlaflosen Nächten ein Ergebnis zu verkünden, das anschließend von Umweltorganisationen und Medien zerpflückt wird. Auf den ersten Blick war es in diesem Jahr bei der Konferenz in Lima auch so. Doch wer genau hinschaut, entdeckt Ansätze einer neuen Strategie. (mehr…)

barack obama china co2 eu klimakonferenz klimaschutz klimaverhandlungen lima un uno usa barack obama china co2 eu klimakonferenz klimaschutz klimaverhandlungen lima un uno usa

„Das ist beschämend für die EU“

Im Klimaschutz hinkt die Europäische Union inzwischen den USA und China hinterher, sagt Christoph Bals von der NGO Germanwatch. Er hofft auf große Demos am Wochenende

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

der Freitag: Herr Bals, am Wochenende soll es die größten Klimademonstrationen in der Geschichte geben, am Dienstag treffen sich viele Staats- und Regierungschefs in New York. Jedes Jahr gibt es Klimakonferenzen, jedes Jahr sind die Ergebnisse enttäuschend. Weshalb wird überhaupt noch verhandelt?

Christoph Bals: Ich glaube, dass die Verhandlungen auf der einen Seite überschätzt, auf der anderen Seite unterschätzt werden. Es gibt viele, die erwarten von solchen Verhandlungen, die normalerweise im November oder Dezember stattfinden, dass da kurz vor Weihnachten das Klimaheil vom Himmel fällt. Das ist eine vollkommen absurde und unrealistische Erwartung. Und weil das nicht passiert, wird dann gesagt: Da können wir uns das Ganze doch sparen. (mehr…)

angela merkel ban ki moon china co2 eu germanwatch klima klimagipfel klimakonferenz klimapolitik klimaschutz kopenhagen new york usa angela merkel ban ki moon china co2 eu germanwatch klima klimagipfel klimakonferenz klimapolitik klimaschutz kopenhagen new york usa

Auf Kosten der anderen

Die Bundesregierung verhindert in Brüssel strengere CO2-Grenzwerte für Autos. Werden dadurch Arbeitsplätze gesichert? Nur in Deutschland, der Rest Europas ist Merkel egal

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Nun hat sie es also doch noch geschafft. Angela Merkel hat zwar keine neue Bundesregierung gebildet, aber schon mal – quasi als vorgezogene Amtshandlung – den Klimaschutz auf EU-Ebene blockiert. Eigentlich gibt es bereits einen Kompromiss zwischen Parlament und den Mitgliedsstaaten: Neue Pkw sollen im Jahr 2020 nur noch durchschnittlich 95 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen dürfen. Nun jedoch wollen die EU-Staaten den Vorschlag auf Druck von Merkel doch noch ändern.

Merkels Umweltminister Peter Altmaier kramte das Totschlagargument aus der Mottenkiste: Man müsse Umweltschutz und Erhalt von Arbeitsplätzen „unter einen Hut bringen“. Was der CDU-Politiker verschweigt: dass es der Bundesregierung nur um deutsche Arbeitsplätze geht. Die französischen und italienischen Autohersteller profitieren nämlich von strengeren Grenzwerten, weil ihre Wagen schon heute vergleichsweise sparsam fahren. Die Autos von Renault und Peugeot-Citroën emittieren durchschnittlich 122 und 125 Gramm CO2, bei Fiat sind es sogar nur 118 Gramm. (mehr…)

abgase angela merkel auto co2 eruopäische union eu europa lobbyismus pkw abgase angela merkel auto co2 eruopäische union eu europa lobbyismus pkw