Tag-Archiv für 'flüchtlingsheim'

Die Würde Deutschlands ist unantastbar

Angela Merkel und Sigmar Gabriel verurteilen die rechten Angriffe auf Flüchtlinge. Doch ihre patriotische Wortwahl macht die Sache nur noch schlimmer

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Sigmar Gabriel setzt sich in Szene. Er besucht Heidenau und findet klare Worte zu den rassistischen Krawallen gegen die Notunterkunft für Flüchtlinge. Besser macht er die Sache aber nicht. Im Gegenteil. Der rechte Mob, das seien „die undeutschesten Typen, die ich mir vorstellen kann“, hat der SPD-Vizekanzler laut MDR gesagt. Soll das etwa Kritik sein? Ist „undeutsch“ – übrigens ein Begriff aus der Nazi-Rhetorik – für ihn ein geläufiges Schimpfwort? Nationalismus soll offenbar mit Nationalismus bekämpft werden. (mehr…)

angela merkel asylbewerber flüchtlinge flüchtlingsheim heidenau norbert lammert rassismus sigmar gabriel angela merkel asylbewerber flüchtlinge flüchtlingsheim heidenau norbert lammert rassismus sigmar gabriel

Mit Sicherheit ein falsches System

In deutschen Flüchtlingsheimen wurden Bewohner vom Personal gequält. Die Politik verspricht kleine Verbesserungen. Nötig wäre aber, Privatfirmen hinauszuschmeißen

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Das Foto schockiert: Ein Asylbewerber liegt am Boden, die Hände auf dem Rücken gefesselt. Ein Wachmann posiert daneben, der Fuß im Nacken des Flüchtlings. Diese Szene spielt nicht in Abu Ghraib, sondern in einem Flüchtlingsheim im nordrhein-westfälischen Burbach. Die Bewohner sind von den Sicherheitsleuten gedemütigt und misshandelt worden. Als das bekannt wurde, war der Aufschrei groß. Nun ermittelt die Polizei, und die Politik verspricht ein paar kleine Verbesserungen. Doch niemand zieht die notwendigen Konsequenzen: In Flüchtlingsunterkünften müssen private Sicherheitsdienste tabu sein. Generell sollten die Heime nicht von profitorientierten Privatunternehmen betrieben werden. (mehr…)

asylbewerber flüchtlinge flüchtlingsheim gewalt misshandlung privatisierung sicherheitspersonal asylbewerber flüchtlinge flüchtlingsheim gewalt misshandlung privatisierung sicherheitspersonal

Die unbekannten Nachbarn

Das Flüchtlingsheim in Berlin-Hellersdorf wird zum Hassobjekt der NPD. Was denken die Anwohner?

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Ein Flüchtlingsheim in unserer Nachbarschaft? Wenn die Politik schon nichts unternimmt, müssen das die Bürger selber in die Hand nehmen. Auf ihre ganz eigene Art. Sie haben eine Mahnwache angemeldet, nur wenige Meter von der Asylunterkunft in Berlin-Hellersdorf entfernt. Aber sie demonstrieren hier nicht gegen die Flüchtlinge, sondern für sie. Und sie wollen das tun, was die Politik aus ihrer Sicht verschlafen hat: die Anwohner informieren und mit Vorurteilen aufräumen. (mehr…)

asyl berlin flüchtlinge flüchtlingsheim hellersdorf npd asyl berlin flüchtlinge flüchtlingsheim hellersdorf npd