Tag-Archiv für 'hessen'

Nachwehen des Atomausstiegs

Die Energiekonzerne verlangen Schadensersatz für das Abschalten ihrer Reaktoren. Der Fall Biblis zeigt: Die Politik hat beim Ausstieg schlampig gearbeitet

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Wie teuer wird der Atomausstieg für den Steuerzahler? Die Energiekonzerne klagen auf Schadensersatz, nun bekommen sie Rückenwind durch eine Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts. Das hat entschieden, dass die Abschaltung des Atomkraftwerks Biblis direkt nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima rechtswidrig war. Ob der Betreiber RWE einen Anspruch auf Schadensersatz hat, ist damit zwar nicht gesagt. Aber es stellen sich einige Fragen: Hat der deutsche Atomausstieg vor dem Bundesverfassungsgericht Bestand? Wer ist schuld, wenn die Energiekonzerne jetzt über den Rechtsweg Milliarden einfordern können? (mehr…)

atomausstieg atomkraft biblis energiewende fukushima hessen klage rwe schadensersatz atomausstieg atomkraft biblis energiewende fukushima hessen klage rwe schadensersatz

Ein zweiter Joschka Fischer

Der hessische Grünen-Chef Tarek Al-Wazir hat vieles gemeinsam mit Joschka Fischer: erst ausgegrenzt, dann aufgestiegen. Wirft jetzt auch Al-Wazir seine Ideale über Bord?

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Der Koalitionsvertrag in Hessen ist fertig, am Wochenende entscheidet ein Parteitag der Grünen über die Zusammenarbeit mit der CDU. Es sieht gut aus für den grünen Landesvorsitzenden Tarek Al-Wazir: Er könnte in die großen Fußstapfen des Joschka Fischer treten. Die beiden haben mehr gemeinsam, als man vielleicht denkt. Und das verheißt nichts Gutes. (mehr…)

grüne hessen joschka fischer tarek al wazir grüne hessen joschka fischer tarek al wazir

Der Bessermacher

Thorsten Schäfer-Gümbel könnte als Chef der Hessen-SPD den Weg ebnen für Rot-Rot-Grün im Bund. Wagt er das linke Experiment, an dem Andrea Ypsilanti gescheitert ist?

Ein Porträt von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Von einem Tag auf den anderen wurde er vom Hinterbänkler zum Hoffnungsträger. Die linke SPD-Ikone Andrea Ypsilanti war an dem Versuch eines rot-rot-grünen Bündnisses gescheitert, nun sollte er die Hessen-SPD wieder aufpäppeln. Das war vor knapp fünf Jahren.

Heute ist Thorsten Schäfer-Gümbel mit neuen Hoffnungen und Erwartungen konfrontiert. Der 43-Jährige hat der hessischen SPD als Spitzenkandidat zu einem guten Wahlerfolg verholfen und könnte nun auch für etwas anderes als seine dicken Brillengläser und seinen langen Nachnamen bekannt werden. Ihm gelingt womöglich, woran Ypsilanti gescheitert ist: eine Regierung mit Grünen und Linken zu bilden und damit auch den Weg für diese Konstellation auf Bundesebene zu bereiten. (mehr…)

andrea ypsilanti hessen porträt rot rot grün spd thorsten schäfer gümbel andrea ypsilanti hessen porträt rot rot grün spd thorsten schäfer gümbel