Tag-Archiv für 'klimawandel'

Ein sauberes Geschäft

Umweltschützer wollen Banken und Investoren auf Öko-Kurs zwingen und so Kohlekonzernen das Kapital entziehen. Kann das gelingen?

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Es ist eine Krötenwanderung der besonderen Art, zu der die Umweltorganisation „Urgewald“ aufruft. Die Kröten, das Geld umweltbewusster Bürger, sollen künftig ethischen und ökologischen Kriterien folgen – und nicht mehr dem Profit. Konkret heißt das, gegebenenfalls die Bank zu wechseln. Atom- und Kohleindustrie würde so der Geldhahn zugedreht. Im ökologischen Bankerslang heißt das Divestment, also Rückzug von Geld aus Unternehmen. (mehr…)

öl atomkraft banken divestment finanzierung investitionen klima klimaschutz klimawandel kohle kohlekraft südwind institut umwelt urgewald öl atomkraft banken divestment finanzierung investitionen klima klimaschutz klimawandel kohle kohlekraft südwind institut umwelt urgewald

Zu viel Klimaschmutz

Der Emissionshandel ist kaputt, die EU könnte ihr CO2-Ziel verfehlen. Jetzt wird der Markt notdürftig repariert

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Es ist kein gutes Zeichen, wenn selbst Experten das wichtigste Klimaschutzinstrument kaum noch verstehen. Seit Jahren setzt die Europäische Union all ihre Hoffnungen in den Emissionshandel und seit Jahren liegt der Markt mit Zertifikaten für CO2-Abgase am Boden. Das zentrale Instrument gegen die globale Erwärmung hat versagt und wird immer nur notdürftig repariert. Unter dem Druck der Industrielobby wurde aus der schönen Idee ein kaum durchschaubarer Berg an Paragrafen mit zahlreichen Ausnahmen und Hintertürchen.

Für den Klimaschutz ist das fatal, denn fast die Hälfte des europäischen CO2-Ausstoßes soll mit Hilfe des Emissionshandels reduziert werden. Die Umweltstiftung WWF warnt: „Die dauerhafte Lähmung des Emissionshandel-Systems hätte dramatische Auswirkungen auf die Klimaschutzpolitik.“ Oder anders gesagt: Wenn es so weiterläuft wie bisher, kann die EU ihre eigenen langfristigen Ziele vergessen. (mehr…)

co2 ausstoß emissionshandel eu klimaschutz klimawandel obergrenze umwelt zeil co2 ausstoß emissionshandel eu klimaschutz klimawandel obergrenze umwelt zeil

Fast wie Gott

Das Klima ist nicht zu beneiden: Alle Politiker wollen es angeblich schützen. Nur leider gelingt das irgendwie nicht. Die Situation ist für das Klima dramatisch wie nie

Ein Porträt von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Es war ein irrer Plan, und er ging auch noch schief. Zum Auftakt der Weltklimakonferenz in Berlin sollte ein Artist in schwindelerregender Höhe auf einem Drahtseil balancieren und damit die „Gratwanderung der Menschheit zwischen Natur und technischer Entwicklung“ zeigen. 50 Meter hoch, ohne Sicherung. 620 Meter weit, vom Fernsehturm zum Dom. Es regnete und stürmte an dem Sonntagabend, der Artist stieg trotzdem aufs Seil, Tausende Menschen verfolgten das Spektakel. Doch dann kam er ins Straucheln, verlor die Balancierstange, konnte sich gerade noch mit den Händen am nassen Seil festhalten.

Die „Klimabalance“ ging glimpflich aus, aber was lernen wir daraus? Der Mensch kann die Gesetze der Natur nicht außer Kraft setzen, die Ökologie gibt den Rahmen menschlichen Handelns vor. Man kann die missglückte Performance aber auch als schlechtes Omen für die internationalen Klimaverhandlungen werten. Damals trafen sich die Diplomaten aus aller Welt in Berlin zur ersten Klimakonferenz der Vereinten Nationen. Seitdem wird Jahr für Jahr verhandelt. Heute, 18 Jahre später, ist der weltweite Ausstoß an Treibhausgasen so hoch wie nie zuvor. (mehr…)

barack obama energie erderwärmung ipcc klima klimaskeptiker klimawandel religion barack obama energie erderwärmung ipcc klima klimaskeptiker klimawandel religion