Tag-Archiv für 'netzgeschichten'

Angriff auf die Hackerromantik

Die Site der NGO „Survival“, die ein Foltervideo online stellte, ist für Stunden zusammengebrochen. Die NGO spricht von Cyberterror. Steckt eine Regierung dahinter?

von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Das romantische Bild der Internetattacke sieht so aus: Computerexperten hacken Webseiten und Geheimdaten eines Konzerns oder eines Staates – und das ganz uneigennützig. Doch nun ist offenbar die Webseite der Menschenrechtsorganisation Survival International zum Ziel eines solchen Angriffs geworden. Nach Angaben der Organisation wurde der Server mit Anfragen von tausenden Computern bombardiert und ist wegen Überlastung zusammengebrochen. Erst nach 15 Stunden war die Seite wieder erreichbar. (mehr…)

hacker internet netzgeschichten ngo hacker internet netzgeschichten ngo

Achtung, hier twittert die Polizei

Die Polizei von Manchester hat einen Tag lang getwittert, was sie tut. Und die Beamten haben bewiesen: Ordnungshüter leben gefährlich – sofern Langeweile gefährlich ist

von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Eine Internetpolizei, die überwacht, ­reguliert, einschränkt in der letzten Oase der Freiheit, dem World Wide Web: Ist sie nicht ein Horrorszenario für viele, die im Netz unterwegs sind? Gegen eine Internetpolizei, die sich nur zu Werbezwecken im Netz aufhält, ­haben aber viele offenbar nichts einzuwenden, solange sie sonst offline arbeitet. Im britischen Manchester hat die Polizei einen Tag lang all ihre Aktivitäten getwittert. (mehr…)

internet netzgeschichten polizei twitter internet netzgeschichten polizei twitter