Tag-Archiv für 'nuklearwaffen'

Atombomben? Nein Danke?

Das Auswärtige Amt drückt sich um eine klare Ansage zu einem Verbot von Nuklearwaffen. Friedensaktivisten hoffen auf eine Kehrtwende

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Der Journalist Tilo Jung ist im Internet eine kleine Berühmtheit. Regelmäßig sitzt er in der Bundespressekonferenz, löchert die Sprecher der Bundesregierung, enthüllt deren Doppelmoral – und stellt das alles als Video ins Netz. Kürzlich hat er die Sprecherin des Auswärtigen Amts ins Schwitzen gebracht, mit einer scheinbar harmlosen Frage nach einem möglichen internationalen Verbot von Atomwaffen.

Die Frage ist brisant, weil sich die Bundesregierung offiziell stets für Abrüstung einsetzt, sich in den internationalen Verhandlungen aber bisher nicht mit den mächtigen Atomwaffenstaaten anlegt, die ein Verbot blockieren. Tilo Jung fragt also nach: „Im Oktober 2016 stimmen die UN-Mitgliedsstaaten darüber ab, ob ein Vertrag zum völkerrechtlichen Verbot von Atomwaffen verhandelt wird. Kennt die Bundesregierung schon ihre eigene Haltung? Also werden Sie dem zustimmen, sich enthalten oder dagegen stimmen?“ (mehr…)

abrüstung atombombe atomwaffen atomwaffenstaaten bundesregierung ican nuklearwaffen verbot vertrag abrüstung atombombe atomwaffen atomwaffenstaaten bundesregierung ican nuklearwaffen verbot vertrag

Bürger gegen Bomben

Die große Mehrheit der Deutschen will, dass die US-Atombomben aus Büchel verschwinden und Nuklearwaffen verboten werden. Was macht die Bundesregierung?

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Die ganze Welt schaut beängstigt auf Nordkorea, wenn der dortige Machthaber Kim Jong Un seine Nuklearwaffen testet. „Öffentlich kaum Beachtung finden hingegen die anderen der weltweit mehr als 15.000 existierenden Atombomben“, sagt Inga Blum. Sie sitzt im Vorstand der deutschen Sektion von den Internationalen Ärzten zur Verhütung eines Atomkriegs, IPPNW. Mehr als 90 Prozent der Nuklearwaffen gehörten den USA oder Russland, erzählt sie. Rund 20 US-Atombomben seien auch in Deutschland stationiert: auf dem Gelände des rheinland-pfälzischen Fliegerhorsts in Büchel. (mehr…)

atombombe atomwaffen büchel deutschland ican ippnw modernisierung nuklearwaffen umfrage un usa verbot atombombe atomwaffen büchel deutschland ican ippnw modernisierung nuklearwaffen umfrage un usa verbot

Die Überlebende

Setsuko Thurlow ist ein Opfer der Atombombe von Hiroshima. Seit Jahrzehnten kämpft sie gegen Nuklearwaffen

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Sie sieht einen blauweißen Blitz und kurz darauf hat sie das Gefühl, in der Luft zu schweben. Setsuko Thurlow ist 13 Jahre alt und erfährt erst Wochen später, was sie da gerade erlebt hat: Über der japanischen Stadt Hiroshima hat die US-Armee eine Atombombe abgeworfen. Jetzt ist das genau 70 Jahre her. Setsuko Thurlow kämpft für eine Welt ohne Nuklearwaffen. (mehr…)

6. august 1945 überlebende atombombe hiroshima kampf nuklearwaffen opfer porträt setsuko thurlow 6. august 1945 überlebende atombombe hiroshima kampf nuklearwaffen opfer porträt setsuko thurlow

Atomstaaten auf Entzug

Mit der nuklearen Abrüstung geht es nicht so recht voran. Viele Staaten fordern nun, Atombomben komplett zu verbieten. Wie realistisch ist das?

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Manche Menschen verdampfen direkt. Im Mittelpunkt einer Atombombenexplosion werden Temperaturen von mehreren Millionen Grad Celsius erreicht. Eine Feuerkugel breitet sich aus, verbraucht enorme Mengen an Sauerstoff, selbst Menschen in Schutzbunkern fallen der Hitze zum Opfer oder ersticken. Eine Druckwelle zerstört Städte, schleudert Menschen durch die Luft, Trümmer werden zu tödlichen Flugobjekten, ganze Landstriche verwüstet. Wer überlebt, muss noch monatelang mit radioaktivem Fallout kämpfen.

Die gesundheitlichen Folgen eines Atomwaffeneinsatzes sind nicht beherrschbar, eine wirksame Hilfe für die Opfer ist nicht möglich. Die Gesellschaft wäre überlastet. Doch lange wurde auf internationaler Ebene nur über die Abschreckungs-Doktrin, nicht aber über die humanitären Folgen eines Atomwaffeneinsatzes gesprochen. Jetzt wollen das mehr als 100 Staaten ändern. Sie unterstützen die „Humanitäre Initiative“ und wollen einen Vertrag aushandeln, der Nuklearwaffen komplett verbietet. (mehr…)

abrüstung abschreckung arsenal atombombe atomwaffenstaaten china frankreich großbritannien nato nuklearwaffen russland usa verbot abrüstung abschreckung arsenal atombombe atomwaffenstaaten china frankreich großbritannien nato nuklearwaffen russland usa verbot