Tag-Archiv für 'reaktoren'

Kinder haften für ihre Eltern

Der Eon-Konzern will die Kosten für Atom-Altlasten auf die Allgemeinheit abwälzen. Nun ändert das Unternehmen seine ursprünglichen Pläne und nutzt eine Gesetzeslücke

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Eigentlich ist die Sache im Gesetz klar geregelt: Für Atommüll und den Rückbau der Reaktoren zahlen die AKW-Betreiber. Doch was passiert, wenn sie pleitegehen? Dann könnte die Allgemeinheit auf den Kosten sitzen bleiben. Jetzt hat Eon seine Pläne zur Konzernumstrukturierung geändert. Das klingt unspektakulär, zeigt aber die Macht der Politik. Und es zeigt, dass wir für die Atom-Altlasten einen öffentlich-rechtlichen Fonds benötigen, in den die Konzerne jetzt einzahlen müssen. (mehr…)

akw atomkraft atommüll entsorgung eon haftung kosten rückbau reaktoren sigmar gabriel akw atomkraft atommüll entsorgung eon haftung kosten rückbau reaktoren sigmar gabriel

Das Erbe strahlt

Die AKW-Betreiber haben Geld für Rückbau und Entsorgung zur Seite gelegt. Aber wer zahlt, wenn sie pleitegehen?

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Im Jahr 2022 soll das deutsche Atomzeitalter sein Ende haben. Nach jetziger Gesetzeslage werden spätestens im Dezember die letzten Reaktoren abgeschaltet. Doch dann geht es erst richtig los: Stilllegung, Rückbau, Endlagerung des Atommülls. Eigentlich ist die Sache klar: Die Verursacher müssen zahlen. Doch was ist, wenn die Atomkonzerne pleitegehen? Wenn ihr Geld nicht ausreicht, um die immer teurer werdende Endlagersuche zu bezahlen? Oder wenn sie sich mit juristischen Tricks aus der Verantwortung stehlen? Der Allgemeinheit können Kosten in Milliardenhöhe entstehen. (mehr…)

atomkraft bankrott betreiben endlagerung entsorgung finanzierung kraftwerke lobby pleite rückbau reaktoren stilllegung atomkraft bankrott betreiben endlagerung entsorgung finanzierung kraftwerke lobby pleite rückbau reaktoren stilllegung

Comeback? Nein Danke!

Großbritannien subventioniert den Bau neuer Atomreaktoren. Für diese Entscheidung gibt es nur zwei Worte: irrational und ideologisch. Wirtschaftlich ist die Atomkraft am Ende

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Ideologie wird oft den Atomkraftgegnern vorgeworfen. Aber wenn man die Entscheidung Großbritanniens für den Bau zwei neuer Atomreaktoren beschreiben will, bleiben nur diese zwei Worte: irrational und ideologisch. Mit staatlichen Subventionen wird einer rückwärtsgewandten Energieform künstlich das Leben verlängert. Und das zu einer Zeit, in der die USA ihre bereits laufenden Reaktoren aus wirtschaftlichen Gründen wieder abschalten. (mehr…)

akw atomkraft finnland großbritannien reaktoren usa akw atomkraft finnland großbritannien reaktoren usa