Tag-Archiv für 'religion'

Wo die Messdiener gebieten

Im Münsterland steht man schnell wegen Gotteslästerung vor Gericht, ein paar religionskritische Sprüche auf dem Auto genügen

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Albert Voß freut sich auf seinen Prozess. „Jetzt wird endlich geklärt, ob in Deutschland Meinungsfreiheit herrscht oder nicht.“ Er steht an diesem Donnerstag vor dem Lüdinghauser Amtsgericht – wegen Gotteslästerung. „Ich sehe der Sache völlig gelassen entgegen. Ich weiß, dass ich nichts Unrechtes tue.“ Sein Vergehen? Auf der Heckscheibe seines Autos ist jeden Monat ein neuer religionskritischer Spruch zu lesen. Die meisten Leute lachen darüber. Doch irgendwer hat sich in seinen religiösen Gefühlen verletzt gefühlt und Anzeige erstattet. Ein Staatsanwalt erhob daraufhin Anklage. So kann’s gehen im Münsterland. (mehr…)

albert voß amtsgericht bibel gott gotteslästerung katholische kirche kirche lüdinghausen münsterland religion albert voß amtsgericht bibel gott gotteslästerung katholische kirche kirche lüdinghausen münsterland religion

Das Kreuz mit der Kirche und den Atheisten

Nichtreligiöse Menschen werden in Deutschland oft benachteiligt, wie ein Bericht des Humanistischen Verbands zeigt. Doch was folgt daraus?

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Der Fall ging bundesweit durch die Medien: Eine 25-jährige Frau, vermutlich wurde sie in der Nacht vergewaltigt, wendet sich am nächsten Tag an zwei katholische Krankenhäuser in Köln, mit der Bitte um Spurensicherung. Die Klinikmitarbeiter lehnen die Behandlung der Frau ab, weil sie meinten, in dem Fall auch über Schwangerschaftsabbruch beraten und die „Pille danach“ verschreiben zu müssen – was den kirchlichen Werten widerspreche. Eine Notärztin hatte dies zwar schon getan und hinterher stellte sich heraus, dass die Klinikmitarbeiter die kirchliche Dienstauffassung falsch verstanden hatten. Trotzdem: Katholische Krankenhäuser dürfen offenbar aus religiösen Motiven bestimmte Dienstleistungen verweigern. Nichtreligiöse Menschen werden dadurch benachteiligt.

Offiziell ist die Bundesrepublik ein weltanschaulich neutraler Staat. Doch in der Realität werden die christlichen Kirchen und religiöse Menschen immer noch bevorzugt – und damit die anderen benachteiligt. (mehr…)

atheismus atheisten benachteiligung christentum diskriminierung humanismus humanistischer verband kirche religion religionsgemeinschaften atheismus atheisten benachteiligung christentum diskriminierung humanismus humanistischer verband kirche religion religionsgemeinschaften

Fast wie Gott

Das Klima ist nicht zu beneiden: Alle Politiker wollen es angeblich schützen. Nur leider gelingt das irgendwie nicht. Die Situation ist für das Klima dramatisch wie nie

Ein Porträt von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Es war ein irrer Plan, und er ging auch noch schief. Zum Auftakt der Weltklimakonferenz in Berlin sollte ein Artist in schwindelerregender Höhe auf einem Drahtseil balancieren und damit die „Gratwanderung der Menschheit zwischen Natur und technischer Entwicklung“ zeigen. 50 Meter hoch, ohne Sicherung. 620 Meter weit, vom Fernsehturm zum Dom. Es regnete und stürmte an dem Sonntagabend, der Artist stieg trotzdem aufs Seil, Tausende Menschen verfolgten das Spektakel. Doch dann kam er ins Straucheln, verlor die Balancierstange, konnte sich gerade noch mit den Händen am nassen Seil festhalten.

Die „Klimabalance“ ging glimpflich aus, aber was lernen wir daraus? Der Mensch kann die Gesetze der Natur nicht außer Kraft setzen, die Ökologie gibt den Rahmen menschlichen Handelns vor. Man kann die missglückte Performance aber auch als schlechtes Omen für die internationalen Klimaverhandlungen werten. Damals trafen sich die Diplomaten aus aller Welt in Berlin zur ersten Klimakonferenz der Vereinten Nationen. Seitdem wird Jahr für Jahr verhandelt. Heute, 18 Jahre später, ist der weltweite Ausstoß an Treibhausgasen so hoch wie nie zuvor. (mehr…)

barack obama energie erderwärmung ipcc klima klimaskeptiker klimawandel religion barack obama energie erderwärmung ipcc klima klimaskeptiker klimawandel religion