Tag-Archiv für 'sprache'

Für Stammtischgäste

Über die Sprachvorstellungen der Christlich-Sozialen Union darf man lachen – aber den ernsten Kern sollte man nicht vergessen

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Wer die CSU hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Eine Gedankenpolizei will die Partei zwar noch nicht einführen, aber schon mal eine Sprachpolizei für Ausländer. „Wer dauerhaft hier leben will, soll dazu angehalten werden, im öffentlichen Raum und in der Familie deutsch zu sprechen“, hieß es in einem Leitantragsentwurf für den Parteitag. Nach dem öffentlichen Aufschrei ist nun zwar nur noch davon die Rede, dass die Ausländer zum Deutschsprechen „motiviert“ werden sollen, aber das ist egal. Um die realen Folgen dieses absurden Vorschlags ging es gar nicht. (mehr…)

csu deutsch Parteitag sprache sprachpolizei stammtischniveau zuwanderer csu deutsch Parteitag sprache sprachpolizei stammtischniveau zuwanderer

Das Unglück der Sprache

Wenn über das Flüchtlingsdrama vor Lampedusa gesprochen wird, fehlen uns oft die richtigen Worte – dafür gibt es dann die falschen. Unbewusst verharmlosen wir die tödliche Abschottung

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Die ersten Meldungen der Nachrichtenagenturen kamen noch ohne das Unglück aus. Die dpa schrieb von „Schiffbruch“, bei AFP war von einem „Flüchtlingsdrama“ die Rede und Reuters vermeldete ganz nüchtern den „Untergang eines Flüchtlingsbootes“. Doch es dauerte nicht lange, da berichteten die Medien über das „Unglück“ der hunderten Flüchtlinge, die vor Lampedusa im Meer ertranken. Passt dieser Begriff?

Zwar hat sich niemand den Tod der Flüchtlinge gewünscht, doch die europäischen Innenpolitiker mit ihrer Abschottung haben ihn zu verantworten. Bei einem Unglück hingegen gibt es keine Schuldigen, nur Opfer einer höheren Gewalt. (mehr…)

arte flüchtlinge flüchtlingspolitik lampedusa rezension sprache worte arte flüchtlinge flüchtlingspolitik lampedusa rezension sprache worte

Sag das noch mal

Wozu brauchen wir endlos lange Wörter? Um andere abzuschrecken. Warum Bürokratendeutsch asozial ist

Von Felix Werdermann

weiterlesen auf freitag.de

Kämpft die Europäische Union jetzt auch für ein verständliches Deutsch? Ihr ist es zu verdanken, dass das wohl längste existierende Wort aus dem Sprachschatz verschwindet. Es ist 63 Buchstaben lang und in Mecklenburg-Vorpommern zu Hause: das Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz. Weil BSE-Tests für gesunde Rinder auf EU-Vorschlag aber nun entfallen, wird auch das Gesetz nicht mehr benötigt. Es soll durch eine Verordnung ersetzt werden. (mehr…)

bürokratie buchstaben sprache verständlich wörter wort bürokratie buchstaben sprache verständlich wörter wort